Arbeiten in der Schwerelosigkeit – Erfahrungen mit aktinischer Keratose

Der Erfahrungsbericht zeigt viele Bilder. Er handelt vom Start mit dem US Space Shuttle in die niedrige Erdumlaufbahn (LEO, Low Earth Orbit – ca. 400 km Höhe) und erklärt anschaulich die vielfältigen Anpassungen der Astronautinnen und Astronauten an das Leben und Arbeiten in der Schwerelosigkeit. Es werden die physikalischen Bedingungen für das Raumschiff im LEO beschrieben, sowie welche Lebensbedingungen im Inneren durch die technischen Systeme zu garantieren sind.

Einen eigenen Raum nimmt dabei sowohl die fortwährende Sonnenstrahlung als auch die härtere (energiereichere) Strahlung der zeitweisen Sonneneruptionen und der kosmischen Strahlung ein. Es wird über die nur eingeschränkte Kontrolle der Strahlungseinwirkungen auf den Menschen im Weltraum berichtet und daraus resultierend über die notwendige Langzeitkontrolle der Astronautengesundheit. Der Vortragende reflektiert über seine persönliche Erfahrung im Umgang mit möglichen Strahlenfolgen, mit aktinischer Keratose und deren dermatologischen Behandlung.

Als Abschluss werden Ausblicke auf die Erde aus dem LEO (Low Earth Orbit - die Erdnahe Umlaufbahn) gezeigt, zum einen Bilder bei Tageslicht und zum anderen Filmsequenzen von der Nachtseite unserer Erde.

Hans Schlegel

Hans Schlegel

ESA Astronaut a.D.

Weltraumausstieg - Hans Schlegel über Extra-vehicular activity (EVA)

Wie funktioniert ein Raumanzug?

Navigation Schließen Suche E-Mail Telefon Kontakt Pfeil nach unten Pfeil nach oben Pfeil nach links Pfeil nach rechts Standort Download Externer Link Startseite