Standardisierter Lichtschutz

Empfehlungen des Onkoderm e.V. zur Vermeidung von Lichtschäden und Hautkrebs

Die Zahl der an Hautkrebs erkrankten Menschen steigt weiterhin rasant an. Bis in die 90er Jahre kam es zu einer Verdoppelung der Hautkrebsfälle alle 10 Jahre und trotz aller Aufklärungskampagnen ist derzeit eine Verdoppelung alle 20 Jahre zu verzeichnen. Sonnenlicht und künstliche Bestrahlungsquellen sind weiterhin die Hauptgründe dieser

Entwicklung. 2009 nahm daher die Weltgesundheitsorganisation die UV-Strahlung in die Liste der für Menschen krebserregenden Faktoren auf.

Gesetzgeberische Maßnahmen, die die Benutzung von Solarien einschränken, sind konsequente Folge wissenschaftlicher Erkenntnisse zur Hautkrebsentstehung.

Nachfolgend erhalten Sie einen Beratungsleitfaden für Patienten basierend auf den Empfehlungen des onkoderm-Netzwerks spezialisierter Dermato-Onkologen.

Navigation Schließen Suche E-Mail Telefon Kontakt Pfeil nach unten Pfeil nach oben Pfeil nach links Pfeil nach rechts Standort Download Externer Link Startseite